From Zero To Hero: Datawarehousing mit dem SQL Server – PreCon auf dem SQL Saturday 525

sqlsatreihnland2016Am Vortag des diesjährigen SQL Saturday Rheinland werden Gabi Münster, Klaus Höltgen und Frank Geisler eine PreCon zum Thema “From Zero To Hero: Datawarehousing mit dem SQL Server” geben.

Die bekannteste Komponente des Microsoft SQL Servers stellt sicherlich die relationale Engine dar. Neben dieser bietet der SQL Server aber zahlreiche Dienste, die für den Aufbau eines Datawarehouses genutzt werden können. Genau mit diesen Diensten werden sich Gabi Münster, Klaus Höltgen und Frank Geisler beschäftigen. In der ganztägigen Veranstaltung wird die komplette Reise der Daten von der Datenquelle in das relationale Datawarehouse und dann schlussendlich in die Berichte gezeigt. Dabei stehen die SQL Server Komponenten Integration Services, Analysis Services und Reporting Services im Fokus. Ziel des Workshops in dem es auch einige praktische Übungen geben wird, ist es das die Teilnehmer einen Überblick über die Möglichkeiten bekommen wie man ein Datawarehouse mit Microsoft Bordmitteln aufbauen kann. Um an den Übungen teilzunehmen sollte man einen Laptop mitbringen. Eine Übungsumgebung auf Basis von Azure wird gestellt.

Die Sprecher:

Gabi Münster befasst sich seit 2005 mit BI Themen rund um den gesamten Microsoft BI Stack; schwerpunktmäßig mit SSAS und SSRS. Seit 2010 ist sie als Consultant für die oh22data AG aktiv. Erfahrung als Speaker sammelt sie bei Regionalgruppen und Konferenzen.

Frank Geisler ist geschäftsführender Gesellschafter der GDS Business Intelligence GmbH und beschäftigt sich in seinem Unternehmen mit dem Microsoft BI Stack und SharePoint Lösungen. Dabei legt er als MCSE – Business Intelligence und MCSE – Data Plattform sowohl Wert auf die Administration als auch die Entwicklung von BI Systemen und kennt den SQL-Server seit der Version 6.5 und SharePoint seit dem Projekt „Tahoe“. Frank hält des Öfteren Vorträge auf Konferenzen, an Universitären oder Usergroup-Treffen und schreibt regelmäßig Artikel für verschiedene deutsche Fachzeitschriften. Außerdem hat er schon einige Bücher veröffentlicht, unter anderem hat er ein grundlegendes Buch zum Thema „Datenbanken“ geschrieben und ist Mitautor der „SharePoint für Dummies“-Bücher. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern der PASS Deutschland e.V. und ist zusammen mit Klaus Höltgen Chapter Leader der Regionalgruppe Ruhrgebiet. Für seine Community Arbeit ist Frank im Juli 2014 zum MVP SQL Server ernannt worden.

Klaus Höltgen
ist Solution Design Manager bei der Bayer Business Services GmbH und beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit DWH Lösungen im Bereich Microsoft BI und SQL Server. Seine Schwerpunkte liegen hierbei neben der multidimensionaler Analyse auf SQL und ETL und der Community Arbeit für die PASS. Er ist Gründungsmitglied, Regionalgruppenverantwortlicher der RG Ruhrgebiet und Finanzvorstand der PASS Deutschland e.V.

Die Anzahl der Plätze ist limitiert – die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.Man kann sich hier kostenlos registrieren.

Unterstützt wird diese SQL Saturday PreCon von Volker Hinz von Microsoft, der das Azure Kontingent für die Teilnehmer zur Verfügung stellt.

Wann: Freitag, 10. Juni 2016, 9:00 – 17:00 Uhr
Wo: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin, Germany

One thought on “From Zero To Hero: Datawarehousing mit dem SQL Server – PreCon auf dem SQL Saturday 525

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: